Seit 1992 biete ich Beratungen und Fortbildungen an, in denen es um Problemlösung, Wahrnehmung, Kommunikation und Energie geht.

Im Laufe der letzten 30 Jahre habe ich mich intensiv mit energetischen Erfahrungswissenschaften wie Feng Shui, Geomantie, Astrologie, Chinesische Heilkunde, Akupunktur, Ba Gua Chuan, Schamanismus und mit den Erkenntnissen der modernen Naturwissenschaften und der Psychologie beschäftigt.

Zudem habe ich von vielen Menschen gelernt. Ich habe viel über mich und über die Motive, das Verhalten, die Möglichkeiten von Menschen erfahren. So ist mein Verständnis für das Leben gewachsen.

Besonders beeindruckt haben mich die Sichtweise und die Erfahrungen mit der systemischen Lehre. Es geht um uns Menschen, die wir sowohl Teile größerer Systeme sind als auch selbst Systeme bilden.

In Beratungen, Fortbildungen, Exkursionen und Vorträgen gebe ich mein Wissen weiter. Zudem versuche ich den Klienten in Beratungen Wege und Möglichkeiten zu zeigen, die eigene Kraft zu finden oder zu stärken.

Meine Arbeit verstehe ich als Ermutigung. Jeder hat die Chance, das eigene Leben anzunehmen und immer mehr über sich selbst und die Welt zu lernen – und so seine wirkliche Kraft kennen zu lernen. Es geht nicht um das Ansammeln von rationalem Wissen sondern um eine wache und achtsame Lebendigkeit.

Ein besonderes Anliegen ist es mir, dass wir Menschen uns besinnen, die Kommunikation mit der Erde wieder aufzunehmen und zu verstehen, dass dies zum Nutzen aller ist. Dafür müssen wir uns wieder unseren Gefühlen zuwenden, damit wir uns selbst kennenlernen.

Mit Dank gebe ich in meiner Arbeit weiter, was ich von vielen Menschen lernen durfte und weiterhin lerne. Mit besonderem Dank gedenke ich Rainer Strücker, der meinen Mut, zu mir zu stehen, herausgelockt und gestärkt hat, der mir den entscheidenden Impuls zu Selbständigkeit gab und mich Wesentliches über Energie lehrte. Ich bin dankbar für den „Kurs in Wundern“, stellvertretend für alle Bücher, die mich beeindruckt haben und mir halfen, klarer zu sehen.

Leitgedanken zu meiner Arbeit:

Energiefluss, Wachstum und Lernen

In meiner Tätigkeit als Lehrer (Wirtschaft, Mathematik und Physik) habe ich viel über das Lernen erfahren, über seine Schönheit, seine Tücken, seine Beschwernisse und seine Grundlagen. Diese Erkenntnisse fließen in meine Seminare und Vorträge ein. Lernen ist eng mit dem Fluss des Lebens verbunden und wir können gar nicht anders, als immer wieder dazu zu lernen. Dies ist aber kein rein intellektueller Vorgang sondern fordert und nährt uns in den Sinnen, in den Gefühlen, im Denken, in den höheren geistigen Fähigkeiten und im Handeln. „Lernen ist Vorfreude auf sich selbst“ (Peter Sloterdijk)

Kommunikation und heilende Kräfte

Heilende Kräfte entstehen durch Kommunikation. Immer wenn wir etwas zusammenbringen, was getrennt war, ermöglichen wir Entwicklung und Heilung. Das geschieht in der Akupunktur, indem der Energiefluss zwischen Funktionen und Körperteilen wieder hergestellt wird. Das geschieht, wenn wir uns versöhnen oder in Aufstellungen vergessene und ausgeschlossene Familienmitglieder wieder mit einbeziehen. Das geschieht, wenn wir alte verdrängte Gefühlen wieder fühlen und integrieren. Durch Kommunikation finden wir in den Fluss des Lebens.

Bedeutung von Beziehungen

So sehr wir an Inhalten und Zielen orientiert sind, unser Leben ist immer verbunden mit anderen. Familiäres und Partnerschaft bewegt, schwächt oder stärkt uns in jeder Lebensphase. Gleichzeitig sind wir auf die Herausforderungen in den Beziehungen am schlechtesten vorbereitet. In meinen Seminaren und Beratungen sind Beziehungen ein Schwerpunktthema.

Systemisches Verständnis

Wo immer wir uns aufhalten oder bewegen – wir sind in Systemen eingebunden, die uns prägen und herausfordern. Die systemische Sicht der Welt geht weit über Familien und Gruppen hinaus. In meinem Verständnis schließt sie alles ein: Die Natur, die Erde, alle Lebewesen und Erscheinungen. Zudem sind wir selbst ein Organismus und ein System von z.B. Milliarden Zellen. Einen traditionellen und zugleich zeitgemäßen Zugang zur ganzen Wirklichkeit gibt uns die schamanische Sicht, in der alle Erscheinungen als Geistigkeiten verstanden werden, mit denen wir kommunizieren können.

Einzigartigkeit, Gleichwertigkeit und Bescheidenheit

Diese drei Begriffe dienen mir als Erinnerung an unsere Lebensgrundlagen: Jeder Mensch ist einzigartig und in all seiner Eigenheit gleichwertig allen anderen gegenüber.

Vertrauen und Wahrheit…

…nähren unsere Seele. Sie machen das Leben leicht. Oft muten wir unserer Umgebung unsere Wahrheit nicht zu und verstellen uns und den anderen dadurch die Wahrnehmung. Aber: Tatsachen sind freundlich. Das Erkennen und Aussprechen der Wahrheit wirkt befreiend für alle, selbst wenn es wehtut. Dadurch kann neues Vertrauen entstehen und es können neue Schritte im Leben erfolgen.

Print Friendly, PDF & Email